LOGIN

You are here

Zurück zur Übersicht

New@Careerplus: Isabella Müller

von Sylvia Stutz • 22 Oktober 2012

Ich heisse Isabella Müller, bin 28 Jahre alt und arbeite seit Oktober 2012 als Consultant bei Interimplus. Vor meinem Einstieg bei der Careerplus Group habe ich ein einjähriges Praktikum bei Swisscom absolviert und davor studierte ich an der Uni Fribourg Medien- und Kommunikationswissenschaften und Bwl.

Was war Dein erster Eindruck von der Careerplus Gruppe?
Meinen ersten Eindruck von der Careerplus Gruppe habe ich im September 2012 auf der Internetpräsenz der Unternehmung gewonnen. Das moderne Design, die ausführlichen Informationen und die Fotos der Consultants der Gruppe haben mich sofort angesprochen. Meine Bewerbung zu Handen der Careerplus Gruppe war so gut wie unterwegs.

Was war Dein Highlight in den ersten drei Monaten?
Ich meinen ersten drei Monaten gab es mehr als nur ein Highlight. Zum einen wurde ich wahnsinnig herzlich aufgenommen und kam sofort ganz einfach mit allen ins Gespräch. Zudem wurde ich von Anfang an super im Team aufgenommen und wurde Schritt für Schritt an die Aufgaben eines Consultants herangeführt. Und, obwohl ich zu Beginn wirklich skeptisch war, hat sich auch die Academy Week als absolutes Highlight herausgestellt. In dieser Trainings-Woche habe ich nicht nur sehr viel gelernt für meinen Alltag als Consultant, sondern ich lernte auch die anderen „Penguins“ besser kennen und wir hatten echt viel Spass zusammen. Zudem war natürlich auch meine erste Vermittlung ein Highlight.

Was war Dein Lowlight in den ersten drei Monaten?
Bereits während meiner Probezeit betreute ich eine Stelle, bei der Ad Iterim ein CFO gesucht wurde. Zusammen mit meinen Teamkolleginnen fand ich einen super Kandidaten, welcher auch bei dem Kunden sehr gut ankam. Leider hat die Vermittlung dann schlussendlich nicht geklappt, weil die Kandidatin noch ein Feststellenangebot hatte. Eine solch tolle Stelle zu betreuen war natürlich ein Highlight, aber dass die Vermittlung dann so knapp nicht geklappt hat, kann natürlich schon demotivierend sein. Aber auch das war eine gute Erfahrung und gehört zu unserem Alltag.

Was nimmst Du Dir vor für Deine Zukunft als Consultant?
Ich will weiter daran arbeiten, sowohl für die Kunden als auch für die Kandidatinnen und Kandidaten ein kompetenter Ansprechpartner zu sein und die Bedürfnisse und Wünsche beider Seiten so gut wie möglich miteinander zu verbinden. Daraus sollte dann natürlich resultieren, dass ich ein erfolgreicher HR-Consultant werde und möglichst viele nachhaltige Beziehungen aufbauen kann.
 

Oktober 2012

TAGS

Academy Berufseinstieg Careerplus Einsteigerbericht Erster Eindruck Highlight HR Consultant Isabella Müller Junior Lowlight Menschen Personalberatung Personalvermittlung Team Zukunft

Kategorien :