LOGIN

You are here

Zurück zur Übersicht

Die Zahl: 49 Prozent nutzen Smartphone bei Stellensuche

von Careerplus • 28 Oktober 2016

Mobile Recruiting ist im Vormarsch. Immer mehr Arbeitnehmer suchen via Handy oder Tablet nach einer neuen Stelle, wie eine aktuelle Studie zeigt. Was heisst das für die Unternehmen?

49 Prozent nutzen Smartphone bei Jobsuche49 Prozent nutzen Smartphone bei Jobsuche

Immer auf dem Sprung, immer unterwegs. Alles muss jederzeit zugänglich sein. Diese Entwicklung hat auch Auswirkungen auf die Stellensuche. Heute suchen Arbeitnehmer neue Jobs online – und greifen dabei immer öfter zu Smartphone und Tablet. So nutzen laut einer Studie von Prospective Media nur noch 18 Prozent aller Stellensuchenden kein Smartphone oder Tablet. Die Mobile Recruiting ist demnach nicht nur der richtige Weg, um Nachwuchstalente zu gewinnen, sondern für alle Altersgruppen: Bei den unter 25-Jährigen setzen rund 52 Prozent auf das Handy, bei den 26- bis 45-Jährigen sind es gar 56 Prozent. Erwartungsgemäss sind die über 45-Jährigen diesbezüglich etwas zurückhaltender, dennoch suchen immerhin 40 Prozent mittels Smartphone nach Jobs.

Mobileoptimierte Stellenanzeigen und Karriereseiten sind Pflicht

Wer also Talente ansprechen will, tut gut daran, seine Karriereseite für die mobile Nutzung fit zu machen. Denn wird eine Website auf dem Smartphone oder Tablet nicht richtig dargestellt, wird sie gleich wieder weggeklickt. Gut 72 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen eine mobileoptimierte (sprich: responsive) Karriereseite wichtig ist. Ein weiterer Grund, weshalb ein responsives Design zwingend notwendig ist: Für Google ist es ein wichtiges Kriterium, eine Website höher zu rangieren. Und je weiter oben das Inserat oder die Karriereseite erscheint, desto mehr werden sie auch beachtet. Immerhin suchen laut der erwähnten Studie rund 53 Prozent aller Befragten via Suchmaschinen einen neuen Job.

Zur Studie: Prospective Media hat eine Umfrage durchgeführt, an der 753 Personen in der Deutschschweiz und 637 Personen in der Westschweiz teilgenommen haben. Über 90 Prozent aller Umfrageteilnehmer liegen im erwerbsfähigen Alter, 53 Prozent der Teilnehmer verfügen über einen höheren Bildungsabschluss. Hier gehts zur Studie.

 

Wollen Sie Ihre Stellenanzeige so erstellen, dass sie online auch gefunden wird? In unserem White Paper «Klick und Volltreffer» geben wir Tipps zum Thema Onlinestelleninserat. Hier kostenlos herunterladen.

 

Lesen Sie in unserer White-Paper-Serie auch, wie ein Stelleninserat aufgebaut sein muss, damit es gefunden wird – und warum SEO wichtig ist:
Online Stelleninserate: So wecken Sie die Aufmerksamkeit neuer Talente
SEO für Stellenanzeigen: mehr Sichtbarkeit für Ihre offenen Positionen
«Die Auffindbarkeit steht im Vordergrund»

 

Oktober 2016

TAGS

online Stelleninserat online Stellenanzeige SEO Mobile Recruiting smartphone

Kategorien :
Expertise
Berufsgruppen :