LOGIN

You are here

Zurück zur Übersicht

Jubiläumsblog: Disketten formatieren, Windows 95, Palm Pilot – so sah IT in den letzten 20 Jahren aus

von Careerplus • 17 April 2015

Wie haben wir das früher nur gemacht – ohne Internet, ohne Google, ohne Smartphones? Ja, die Berufswelt hat sich in den letzten 20 Jahren zweifelsohne verändert, in der IT aber sind wir mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs. Wir haben einige interessante Fakten zusammengetragen. Und Sie, erinnern Sie sich?

Die 1990er-Jahre waren die Jahre des Internets, denn damals begann die kommerzielle Nutzung des bis dahin rein akademischen – und zuvor militärischen – Netzes. Heute (17.4.2015) ist das Internet 8655 Tage alt. http://howoldistheinter.net/. 1991 wurde das WWW weltweit verfügbar. Entwickelt wurde das World Wide Web (WWW) 1989 von Sir Tim Berners-Lee zusammen mit anderen Wissenschaftlern am Kernforschungslabor CERN in der Nähe von Genf.

1991: das WWW wurde weltweit verfügbar | Foto: Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.1991: das WWW wurde weltweit verfügbar | Foto: Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

 

Wussten Sie? Das World Wide Web entspricht nicht dem Internet. Sondern es ist ein über das Internet abrufbares System an Hypertexten, sogenannten Webseiten … Das WWW ist wesentlich jünger als das Internet. Ein Beispiel eines anderen Internetdienstes ist E-Mail.

Das erste Bild stellte Sir Tim Berners-Lee 1992 ins Web. Es zeigt vier Mitarbeiterinnen und Freundinnen von Wissenschaftlern des CERN, die in der Band «Les Horribles Cernettes» spielten.

1992: Das erste Bild im Internet | Foto: Silvano de Gennaro/Cern1992: Das erste Bild im Internet | Foto: Silvano de Gennaro/Cern

 

1993/1994 wird das WWW, so wie wir es heute kennen, für die Öffentlichkeit zugänglich: Marc Andreessen entwickelte 1994 den Browser Netscape Navigator, der dem Web Popularität und ein explosionsartiges Wachstum bescherte.

1994: Der erste Browser - Netscape Navigator | Foto: Screenshot «Netscape 4» von unbekannt. Lizenziert unter PD-Schöpfungshöhe über Wikipedia.1994: Der erste Browser - Netscape Navigator | Foto: Screenshot «Netscape 4» von unbekannt. Lizenziert unter PD-Schöpfungshöhe über Wikipedia.

 

1995 ist das Jahr von Windows 95. Die grafische Benutzeroberfläche und die Mausbedienung wurden dadurch zementiert. Und so sah es damals aus:

1995: Das Jahr von Windwos 95 mit grafischer Benutzeroberfläche | Foto: Henry Mühlpfordt. Lizenziert unter PD-Schöpfungshöhe über Wikipedia1995: Das Jahr von Windwos 95 mit grafischer Benutzeroberfläche | Foto: Henry Mühlpfordt. Lizenziert unter PD-Schöpfungshöhe über Wikipedia

 

Wussten Sie? Bis Anfang der 80er-Jahre wurden Computer nur über die Befehlszeile gesteuert, mit der Eingabe von Zeichen auf einem dunklen Bildschirm.

 

1983 brachte Apple den «Apple Lisa» heraus, der die bis heute übliche Bedienung von Programmen mit einem Menü und in einem Fenster einführte. 1984 wurde der Apple Macintosh vorgestellt, der zum ersten kommerziell erfolgreichen Computer mit grafischer Benutzeroberfläche wurde. Zwei Jahre später folgte Microsoft mit Windows 1.03.

Apple Lisa 2: Foto: Marcin Wicharyderivative work: Hic et nunc. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.Apple Lisa 2: Foto: Marcin Wicharyderivative work: Hic et nunc. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.

 

Seit den 90er-Jahren bildet die Maus für fast alle Computertätigkeiten zusammen mit dem Monitor und der Tastatur eine wichtige Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Die erste Microsoft-Maus stammt aus dem Jahr 1983 (an einem externen Eingabegerät wurde aber bereits seit 1963/64 gearbeitet).

 

 

1987: IBM Personal System 2 | Foto: zVg1987: IBM Personal System 2 | Foto: zVg

Wussten Sie? Etwa die Hälfte seiner Arbeitszeit hat der durchschnittliche Computernutzer Kontakt mit der Maus. Eine 2010 veröffentlichte niederländische Studie ergab, dass während 53% der Computernutzungszeit die Maus benutzt wird und nur während 25% die Tastatur.

Quadratisch und praktisch: 1996 kam der Palm Pilot auf den Markt. Dies war der erste digitale Assistent und – man glaubt es kaum – der Vorläufer des Smartphones. Bedient wurde der Palm Pilot mit einem Stift.

1996: Palm Pilot - vorgänger des Smartphones | Foto: «Palm-IMG 7025» by Rama & Musée. Licensed under CC BY-SA 2.0 fr via Wikimedia Commons.1996: Palm Pilot - vorgänger des Smartphones | Foto: «Palm-IMG 7025» by Rama & Musée. Licensed under CC BY-SA 2.0 fr via Wikimedia Commons.

 

Mit dem iMac kommt 1998 der erste Computer auf den Markt, der Rechner und Bildschirm in einem Gerät aufweist. Damals benötigte man definitiv grosse Schreibtische …

1998: Der erste Computer mit integriertem Rechner und Bildshirm - IMac Bondi Blue | Foto: Licensed under CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons.1998: Der erste Computer mit integriertem Rechner und Bildshirm - IMac Bondi Blue | Foto: Licensed under CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons.

 

Disketten – Sie erinnern sich? Ein portabler magnetischer Datenträger, der von einer rechteckigen, dünnen Kunststoffhülle umschlossen ist. Lange Zeit mussten Disketten vor ihrem Gebrauch formatiert werden, da das Format je nach Rechnersystem unterschiedlich war. Ende der 90er-Jahre laufen den Disketten allmählich andere Speichermedien mit grösserer Kapazität den Rang ab, wie CDs, DVDs oder später USB-Sticks.

Disketten – Sie erinnern sich? | Foto: Afrank99, Licensed under CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons. Disketten – Sie erinnern sich? | Foto: Afrank99, Licensed under CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons.

 

1998 kann das WWW so richtig loslegen: Mit dem Start von Google kam das World Wide Web in Schwung.

1998: Der Start von Goole | Foto: zVg1998: Der Start von Goole | Foto: zVg

 

Wussten Sie? 16–20% aller Suchanfragen, die Google jeden Tag erhält, wurden noch nie zuvor gegoogelt. Und: Seit 2004 ist googeln definitiv im alltäglichen Sprachgebrauch angekommen: Der Duden nahm das Verb «googeln» offiziell in die 23. Auflage auf.

Früher hörte man seine CDs unterwegs auf einem «Discman». 2001 wurden MP3-Player dank dem iPod massentauglich. Damals brauchte man eine etwas grössere Tasche, um den iPod mitzunehmen.

2001: MP3-Player für die Massen dank dem iPod | Foto: zVg2001: MP3-Player für die Massen dank dem iPod | Foto: zVg

 

2004 wurde das Internet zum sozialen Medium: Mark Zuckerberg gründete Facebook.

2004: Das erste grosse Social Media - Facebook | Foto: zVg2004: Das erste grosse Social Media - Facebook | Foto: zVg

 

Ein Jahr später im April 2005 wurde das erste YouTube-Video hochgeladen. Es heisst «Ich im Zoo» und zeigt Jawed Karim, einen der YouTube-Gründer, im Zoo von San Diego.

 

2006 wird Twitter gegründet. Nach Facebook und YouTube ein weiterer wichtiger Faktor im Social Net. Und so notierte sich der Gründer Jack Dorsey seine ersten Notizen und Ideen – handschriftlich!

2006: Twitter wird gegründet - hier: Twttr sketch Dorsey 2006 | Foto: Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.2006: Twitter wird gegründet - hier: Twttr sketch Dorsey 2006 | Foto: Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.

 

Heute hat fast niemand kein Smartphone. Doch erst 2007 kommt das erste wirkliche Smartphone auf den Markt. Steve Jobs landet mit dem iPhone einen Coup. Ein Jahr später, 2008, macht das Android dem iPhone Konkurrenz – da es deutlich günstiger ist.

2007: Das erste Smartphone präsentiert von Steve Jobs | Foto: Matthew Yohe. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.2007: Das erste Smartphone präsentiert von Steve Jobs | Foto: Matthew Yohe. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

 

2010 kommt die langersehnte Tablet-Kategorie auf den Markt – wieder von Apple mit dem iPad.

2010: Das erste Apple iPad | Foto: Matt Buchanan. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons. 2010: Das erste Apple iPad | Foto: Matt Buchanan. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.

 

In den letzten fünf Jahren ist erneut viel geschehen, wir könnten Seiten füllen mit Bildern, Fakten und Anekdoten. Die Digitalisierung nimmt ihren rasanten Lauf. Welche wichtigen Innovationen haben wir nicht erwähnt? Was kommt als Nächstes? Werden wir zukünftig durch Roboter ersetzt?

 

Careerplus wird 20

In unserer Jubiläumsserie fragen wir alle zwei Wochen: «Wie war es eigentlich früher?», aber auch: «Was bringt die Zukunft?». Aufmerksame Leser haben ausserdem die Chance, unseren Jubiläumswettbewerb zu gewinnen: Am Ende der Serie stellen wir Fragen zu den vergangenen Blogs – und wer’s weiss, gewinnt mit ein bisschen Glück eine Reise für zwei Personen an die Weltausstellung in Mailand mit Übernachtung!

 

April 2015

TAGS

20 Jahre Jubiläum IT 1995

Kategorien :
Für Arbeitnehmer Für Arbeitgeber